Freitag, 11. Oktober 2013

CD der Woche der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

"Rewind the Film" wurde von der FAZ als CD der Woche in einer umfangreichen Besprechung vorgestellt:

"(...) Weil die Manic Street Preachers dabei nicht einfach frühere Phasen musikalisch aufleben lassen, sondern (eigene und fremde) Traditionen vom Beatles-Sound über Dream Pop und Stadionhymnen bis zum ruhigen Folk neu miteinander ins Verhältnis setzen, wirken diese Klagegesänge bei aller Nostalgie nicht eskapistisch, sondern erstaunlicherweise frisch und heutig. (...)
Weil man Bradfield diese Haltung abnimmt, stört auch die übermächtige Melancholie dieses Albums nicht. Hier jammert niemand über das Altern und verflossene Lieben, sondern über das Abschmieren unserer Welt. Und es ist auch nicht Retro-Pose, im Jahre 2013 einen Anti-Thatcher-Song einzuspielen, sondern tiefe Überzeugung (und ein wenig Obsession nach dem Muster der „The witch is dead“-Partys)."


Auch  Powermetal.de mag die Manic Street Preachers:

"(...) Auch auf dem neuen Album, "Rewind The Film" - bereits vielfach und ausgiebig medial gelobt – erschrecken die Melodien. Weil sie so gut, so eindrücklich sind. Sie bekriechen einen, beklemmen einen, sind ausschweifend, ausholend und doch so einfach gebaut. (...)

Ich kenne keine Band, die derzeit solch eine Mixtur hingezaubert bekommt, 'Manorbier' als ein schönster Instrumentallauf, die Barbarei eines Dreißigjährigen Krieges in einem Poprocker. Wer traut sich schon so etwas? Alles ist möglich."